Projekte - Waldorfschule HDH (ASBESTSANIERUNG)

Waldorfschule Heidenheim

Aufwendige Altbau- und Asbestsanierung. Komplette Dachsanierung von 5.300 qm einer besonders aufwendigen Schuldachkonstruktion aus dem Jahre 1974. Damals wurden Asbestschindel als Dacheindeckung verwendet. Die besondere Herausforderung an diesem Objekt war und ist die untypische Dachkonstruktion und die schweren Zugänge. Aufgrund der Asbestsanierung ist der Rückbau immer nur in den Ferienzeiten möglich, indem kein Schulbetriebt stattfindet und deswegen ist die Durchführung nur in mehreren Etappen umsetzbar:

1. Etappe

Bereits im Juni 2014 Fertigstellung der Turnhalle in der ersten Etappe. Neueindeckung mit PREFA-Aluschindel in den Pfingstferien 2014 durchgeführt.

2. Etappe

Fertigstellung des Turm und Heizraums in den Osterferien, Mai 2015. Generaldämmung und energetische Modernisierung und Ausbau der Dachfenster und Festverglasung. Mineraldämmung 20 cm zwischen Hilfssparren und Vollschalung. Komplett hinterlüfteter Dachaufbau.

3. Etappe

Fertigstellung bis Ende Juni, Pfingstferien 2015. Über den Klassenräumen, Süd-westlicher Flügel, 16 Dachfenster wurden zum größten Teil ausgetauscht.

4. Etappe

Fertigstellung über die Sommerferien bis in den September 2015. Arbeiten über dem Treppenhaus und dem Saaldach (ca. 2.500 qm), Austausch der Festverglasung.

5. Etappe

Beginn an Pfingsten 2016. Bearbeitung und Fertigstellung des Daches über den Plastizierungsräumen/Kunsträumen mitsamt Austausch Festverglasung.